Der Weinberge

Der Herr des Weins ist für uns der „vigneron“. Wir schützen die Umwelt, um gesunde Trauben zu erhalten, aus denen jener Wein hervorgeht, der ein „Freund“ ist und der den Verbraucher nicht verrät.
Zwanzig Hektar Weinberg, die wie in einem Amphitheater der Sonne ausgesetzt sind, auf den lehmhaltigen Hügeln von rot-bläulicher Farbe im Süden von Zola Predosa, wo eine moderne Landwirtschaft betrieben wird, die die Umwelt und den Menschen achtet.

Der Anbau erfolgt in Form der Cordon-Erziehung mit großer Dichte (5.000 Rebstöcke pro Hektar), mit wenigen Trauben pro Rebstock, mit „nur einer Flasche pro Rebstock“, um angenehme Weine von großer Dichte, Ausgewogenheit und Qualität zu erhalten.
Seit Jahren wird der integrierte Pflanzenschutz (Europa-Normen 2078/92 und 1257/99) unter ausschließlicher Verwendung nichtgiftiger Methoden angewandt, ergänzt durch weitere Maßnahmen wie Gründüngung mit Leguminosen und einem Dauerrasen. Ein Kennzeichnungssystem erlaubt mittels chemisch-physikalischer Analysen der Weine vor deren Verkauf die Kontrolle über den gesamten Herstellungsprozess.